Klassifizierung der Knochenverbindungen

Die Klassifizierung der KnochenverbindungenEinführung in die Arthrologie. Kontinuierliche und diskontinuierliche Gelenke.
~ 4 min

Die menschlichen Knochen sind durch verschiedene Strukturen miteinander verbunden, die sich in Aufbau und Funktion unterscheiden.

Die Gelenke können folgenderweise aufgeteilt werden:

  • diskontinuierliche (echte) Gelenke, bei denen sich ein

    Hohlraum zwischen den Knochen befindet;

    Diskontinuierliche (echte) Gelenke
    Diskontinuierliche (echte) Gelenke
  • und kontinuierliche (unechte) Gelenke, welche keinen Hohlraum haben. In diesem Fall werden die Knochen durch Bindegewebe zusammengehalten.

Kontinuierliche (unechte) Gelenke
Kontinuierliche (unechte) Gelenke

Beginnen wir mit den kontinuierlichen Gelenken (Verbindungen). Je nachdem, durch welche Art von Bindegewebe die Knochen zusammengehalten werden, werden folgende Arten von kontinuierlichen Gelenken unterschieden:

  • Fasergelenke, sie werden durch dichtes faseriges Bindegewebe zusammengehalten

  • Knorpelgelenke, sie werden mithilfe von Knorpelgewebe zusammengehalten

  • Synostosen – das sind frühere Knorpelgelenke, bei denen sich das Knorpelgewebe verhärtet hat und durch Knochengewebe ersetzt wurde

    Dies sind die verschiedenen Arten von Knorpelgelenken:

  • Nähte

  • Gomphosen

  • Syndesmosen

    Nähte (suturae, im Singular sutura) verbinden einige Schädelknochen miteinander. Je nach Form der Ränder unterscheidet man folgende Nähte:

  • die Zackennaht (sutura serrata)

  • die Glattnaht (sutura plana)

  • die Schuppennaht (sutura squamosa)

Zackennaht (sutura serrata)
Zackennaht (sutura serrata)

Die Gomphosen (gomphosis oder articulatio dentoalveolaris) verbinden die Zahnwurzel und das Zahnfach miteinander.

Gomphose (gomphosis/ articulatio dentoalveolaris)
Gomphose (gomphosis/ articulatio dentoalveolaris)

Syndesmosen (syndesmosis) sind die Verbindung von Knochen durch verschiedene Bänder, Membranen und anderweitige Faserstrukturen. Die wichtigsten und häufigsten sind die Bänder (ligamenta, im Singular ligamentum).

Band (ligamentum)
Band (ligamentum)

Zu den Knorpelgelenken gehören Synchondrosen und Symphysen.

Eine Synchondrose (synchondrosis) ist eine Verbindung mit Faserknorpelgewebe. Bei den meisten Synchondrosen bleibt die Knorpelschicht zwischen den Knochen nur bis zu einem bestimmten Alter erhalten. Danach wird der Knorpel durch Knochengewebe ersetzt und die Synchondrose wird zu einer Synostose. Einige Knorpelverbindungen, wie zum Beispiel der Rippenknorpel, sind jedoch permanent.

Synchondrose (synchondrosis)
Synchondrose (synchondrosis)

Eine Symphyse (symphysis) ist ebenfalls eine Knorpelverbindung, aber im Gegensatz zur Synchondrose hat sie einen kleinen Hohlraum. Es ist zu betonen, dass ein Hohlraum der Hauptunterschied zwischen einem echten und einem unechten Gelenk ist. Deshalb werden Symphysen manchmal in eine eigene Gelenkklasse unterteilt, die sogenannten Halbgelenke.

Die Synovialgelenke haben einige Strukturmerkmale und eine eigene Klassifizierung, die wir einzeln untersuchen werden.

Symphyse (symphysis)
Symphyse (symphysis)
Terminologie

Die Klassifizierung der Knochenverbindungen

Zackennaht
sutura serrata
Glattnaht
sutura plana
Schuppennaht
sutura squamosa
Gomphose
gomphosis/ articulatio dentoalveolaris
Syndesmose
syndesmosis
Band (Bänder)
ligamentum (ligamenta)
Synchondrose
synchondrosis
Symphyse
symphysis
Hauptbildschirm der App Easy Anatomy 3D

Lade Easy Anatomy 3D herunter und teste es kostenlos

  • 3D Atlas
  • Interaktive Konspekte
  • Anatomie-Videos
  • Flashcards

Easy Anatomy

Lerne effektiv Anatomie

3,2 Tsd.

Функция доступна в приложении

Lade die App herunter