Fußwurzelknochen

Der Aufbau der FußwurzelknochenDie grundlegenden anatomischen Besonderheiten der Fußwurzelknochen
~ 3 min

Zu den Fußknochen (ossa pedis) gehören die Fußwurzelknochen (ossa tarsi), die Mittelfußknochen (ossa metatarsi) und die Zehenglieder (phalanges/ossa digitorum).

Fußwurzelknochen (ossa tarsi)
Fußwurzelknochen (ossa tarsi)

Schauen wir uns die Fußwurzelknochen an. Das sind 7 kleine Knochen, die zwei Reihen bilden – eine proximale und eine distale Reihe.

Die Knochen der proximalen Reihe sind die folgenden:

  • das Sprungbein (talus)

Sprungbein (talus)
Sprungbein (talus)
  • das Fersenbein (calcaneus)

    Fersenbein (calcaneus)
    Fersenbein (calcaneus)

    Kommen wir nun zu den Knochen der distalen Reihe:

  • das Kahnbein (os naviculare)

    Kahnbein (os naviculare)
    Kahnbein (os naviculare)
  • das Würfelbein (os cuboideum)

    Würfelbein (os cuboideum)
    Würfelbein (os cuboideum)
  • das innere Keilbein (os cuneiforme mediale)

    Inneres Keilbein (os cuneiforme mediale)
    Inneres Keilbein (os cuneiforme mediale)
  • das mittlere Keilbein (os cuneiforme intermedium)

    Mittleres Keilbein (os cuneiforme intermedium)
    Mittleres Keilbein (os cuneiforme intermedium)
  • das äußere Keilbein (os cuneiforme laterale)

    Äußeres Keilbein (os cuneiforme laterale)
    Äußeres Keilbein (os cuneiforme laterale)

    Das Sprungbein besteht aus mehreren Teilen:

  • einem Körper (corpus tali)

    Sprungbeinkörper (corpus tali)
    Sprungbeinkörper (corpus tali)
  • einem Kopf (caput tali)

    Sprungbeinkopf (caput tali)
    Sprungbeinkopf (caput tali)
  • einem Hals (collum tali)

    Sprungbeinhals (collum tali)
    Sprungbeinhals (collum tali)

    Am Sprungbeinkörper befindet sich die Rolle des Sprungbeins (trochlea tali).

    Rolle des Sprungbeins (trochlea tali)
    Rolle des Sprungbeins (trochlea tali)

    Diese Rolle hat drei Gelenkflächen:

  • die obere Fläche (facies superior), die an die untere Gelenkfläche des Schienbeins anschließt

    Obere Fläche (facies superior)
    Obere Fläche (facies superior)
  • die Innenknöchelfläche (facies malleolaris medialis), die mit der Knöchelfläche des Schienbeins verbunden ist

    Innenknöchelfläche (facies malleolaris medialis)
    Innenknöchelfläche (facies malleolaris medialis)
  • die Außenknöchelfläche (facies malleolaris lateralis), die mit der Knöchelfläche des Wadenbeins verbunden ist

    Außenknöchelfläche (facies malleolaris lateralis)
    Außenknöchelfläche (facies malleolaris lateralis)

    Der hintere Sprungbeinfortsatz (processus posterior tali) geht vom Körper des Knochens aus.

    Hinterer Sprungbeinfortsatz (processus posterior tali)
    Hinterer Sprungbeinfortsatz (processus posterior tali)

    Dieser Fortsatz hat die Sehnenrinne des langen Großzehenbeugers (sulcus tendinis musculi flexoris hallucis longi), die den Fortsatz in einen inneren (tuberculum mediale)

    Sehnenrinne des langen Großzehenbeugers (sulcus tendinis musculi flexoris hallucis longi)
    Sehnenrinne des langen Großzehenbeugers (sulcus tendinis musculi flexoris hallucis longi)
    Innerer Höcker (tuberculum mediale)
    Innerer Höcker (tuberculum mediale)

    und einen äußeren Höcker (tuberculum laterale) unterteilt.

    Äußerer Höcker (tuberculum laterale)
    Äußerer Höcker (tuberculum laterale)

    Der untere Teil des Sprungbeins hat außerdem drei Gelenkflächen, die mit dem Fersenbein (calcaneus) verbunden sind:

  • die vordere Gelenkseite des Fersenbeins (facies articularis calcanea anterior)

  • die mittlere Gelenkseite des Fersenbeins (facies articularis calcanea media)

  • die hintere Gelenkseite des Fersenbeins (facies articularis calcanea posterior)

    Zwischen der hinteren und der mittleren Gelenkseite liegt die Sprungbeinfurche (sulcus tali), an dem die Bänder befestigt sind.

    Der Sprungbeinkopf hat eine Kahnbeingelenkfläche (facies articularis navicularis), die mit dem Kahnbein verbunden ist.

    Das Fersenbein liegt unter dem Sprungbein.

    Fersenbein (calcaneus)
    Fersenbein (calcaneus)

    Auf der Rückseite des Fersenbeins liegt der Fersenhöcker (tuber calcanei).

    Fersenhöcker (tuber calcanei)
    Fersenhöcker (tuber calcanei)

    Von diesem Höcker gehen der seitliche Fortsatz des Fersenbeinhöckers (processus lateralis tuberis calcanei)

    Seitlicher Fortsatz des Fersenbeinhöckers (processus lateralis tuberis calcanei)
    Seitlicher Fortsatz des Fersenbeinhöckers (processus lateralis tuberis calcanei)

    und der mittlere Fortsatz des Fersenbeinhöckers (processus medialis tuberis calcanei) ab.

    Mittlerer Fortsatz des Fersenbeinhöckers (processus medialis tuberis calcanei)
    Mittlerer Fortsatz des Fersenbeinhöckers (processus medialis tuberis calcanei)

    Der obere Teil des Fersenbeins hat außerdem drei Gelenkflächen, die mit dem Sprungbein verbunden sind:

  • die vordere Sprungbeingelenkfläche (facies articularis talaris anterior)

  • die mittlere Sprungbeingelenkfläche (facies articularis talaris media)

  • die hintere Sprungbeingelenkfläche (facies articularis talaris posterior)

Zwischen der hinteren und der mittleren Sprungbeingelenkfläche liegt die Rinne des Fersenbeins (sulcus calcanei). Zusammen mit der entsprechenden Sprungbeinfurche bildet er die Fußwurzelhöhle (sinus tarsi), in der sich ein Band befindet, das diese beiden Knochen miteinander verbindet.

Fußwurzelhöhle (sinus tarsi)
Fußwurzelhöhle (sinus tarsi)

Auf der medialen Seite geht die sogenannte Sprungbeinstütze (sustentaculum tali) vom Sprungbein aus.

Sprungbeinstütze (sustentaculum tali)
Sprungbeinstütze (sustentaculum tali)

An der Vorderseite des Knochens befindet sich die Würfelbeingelenkfläche (facies articularis cuboidea), die mit dem Würfelbein verbunden ist.

An der Seitenfläche befindet sich der Sulcus tendinis musculi fibularis longi (sulcus tendinis musculi fibularis longi).

Sulcus tendinis musculi peronei longi (sulcus tendinis musculi fibularis longi)
Sulcus tendinis musculi peronei longi (sulcus tendinis musculi fibularis longi)

An der Seitenfläche befindet sich außerdem der Wadenbeinhöcker (trochlea fibularis).

Wadenbeinhöcker (trochlea fibularis)
Wadenbeinhöcker (trochlea fibularis)

Auf dem Kahnbein lässt sich der Kahnbeinhöcker (tuberositas ossis navicularis) erkennen.

Kahnbeinhöcker (tuberositas ossis navicularis)
Kahnbeinhöcker (tuberositas ossis navicularis)

Und auf dem Würfelbein ist die Tuberositas ossis cuboidei (tuberositas ossis cuboidei) zu sehen.

Tuberositas ossis cuboidei (tuberositas ossis cuboidei)
Tuberositas ossis cuboidei (tuberositas ossis cuboidei)

Es gibt keine Formationen an den Keilbeinen, die separat erwähnt werden sollten.

Terminologie

Der Aufbau der Fußwurzelknochen

Fußknochen
ossa pedis
Fußwurzelknochen
ossa tarsi
Mittelfußknochen
ossa metatarsi
Zehenglieder
phalanges/ossa digitorum
Sprungbein
talus
Fersenbein
calcaneus
Kahnbein
os naviculare
Würfelbein
os cuboideum
Inneres Keilbein
os cuneiforme mediale
Mittleres Keilbein
os cuneiforme intermedium
Äußeres Keilbein
os cuneiforme laterale
Sprungbeinkörper
corpus tali
Sprungbeinkopf
caput tali
Sprungbeinhals
collum tali
Rolle des Sprungbeins
trochlea tali
Obere Fläche
facies superior
Innenknöchelfläche
facies malleolaris medialis
Außenknöchelfläche
facies malleolaris lateralis
Hinterer Sprungbeinfortsatz
processus posterior tali
Sehnenrinne des langen Großzehenbeugers
sulcus tendinis musculi flexoris hallucis longi
Innerer Höcker
tuberculum mediale
Äußerer Höcker
tuberculum laterale
Vordere Gelenkseite des Fersenbeins
facies articularis calcanea anterior
Mittlere Gelenkseite des Fersenbeins
facies articularis calcanea media
Hintere Gelenkseite des Fersenbeins
facies articularis calcanea posterior
Sprungbeinfurche
sulcus tali
Kahnbeingelenkfläche
facies articularis navicularis
Fersenhöcker
tuber calcanei
Seitlicher Fortsatz des Fersenbeinhöckers
processus lateralis tuberis calcanei
Mittlerer Fortsatz des Fersenbeinhöckers
processus medialis tuberis calcanei
Vordere Sprungbeingelenkfläche
facies articularis talaris anterior
Mittlere Sprungbeingelenkfläche
facies articularis talaris media
Hintere Sprungbeingelenkfläche
facies articularis talaris posterior
Rinne des Fersenbeins
sulcus calcanei
Fußwurzelhöhle
sinus tarsi
Sprungbeinstütze
sustentaculum tali
Würfelbeingelenkfläche
facies articularis cuboidea
Sulcus tendinis musculi peronei longi
sulcus tendinis musculi fibularis longi
Wadenbeinhöcker
trochlea fibularis
Kahnbeinhöcker
tuberositas ossis navicularis
Tuberositas ossis cuboidei
tuberositas ossis cuboidei
Hauptbildschirm der App Easy Anatomy

Lade Easy Anatomy herunter und teste es kostenlos

  • Anatomischer Atlas
  • Interaktive Konspekte
  • Anatomie-Videos
  • Tests zu Flashcards

Easy Anatomy

Lerne effektiv Anatomie

3,2 Tsd.

Функция доступна в приложении

Lade die App herunter