Hüftbein: Schambein

Hüftbein №2: Das SchambeinDas Hüftbein. Die grundlegenden anatomischen Formationen des Schambeins
~ 3 min

Die allgemeinen Informationen über die Struktur des Hüftbeins sowie die Besonderheiten der Struktur des Darmbeins werden im vorherigen PDF-Konspekt erläutert.

Untersuchen wir die Struktur des Schambeins (os pubis).

Schambein (os pubis)
Schambein (os pubis)

Es besteht aus drei großen Teilen:

  • dem Schambeinkörper (corpus ossis pubis)

Schambeinkörper (corpus ossis pubis)
Schambeinkörper (corpus ossis pubis)
  • dem oberen Ast des Schambeins (ramus superior ossis pubis)

    Oberer Ast des Schambeins (ramus superior ossis pubis)
    Oberer Ast des Schambeins (ramus superior ossis pubis)
  • dem unteren Ast des Schambeins (ramus inferior ossis pubis)

Unterer Ast des Schambeins (ramus inferior ossis pubis)
Unterer Ast des Schambeins (ramus inferior ossis pubis)

An der Grenze des Übergangs des oberen Astes zum unteren Ast auf der medialen Seite befindet sich die Symphysenfläche (facies symphysialis), an der die Schambeinfuge anliegt.

Symphysenfläche (facies symphysialis)
Symphysenfläche (facies symphysialis)

Auf dem oberen Ast des Schambeins liegt der Schambeinhöcker (tuberculum pubicum), der zunächst durch die Schambeinleiste (crista pubica) und dann durch die

Schambeinhöcker (tuberculum pubicum)
Schambeinhöcker (tuberculum pubicum)

Kammlinie des Schambeins (pecten ossis pubis) mit der

Schambeinleiste (crista pubica)
Schambeinleiste (crista pubica)

Erhebung des Hüftbeins (eminentia iliopubica) verbunden ist.

Kammlinie des Schambeins (pecten ossis pubis)
Kammlinie des Schambeins (pecten ossis pubis)
Erhebung des Hüftbeins (eminentia iliopubica)
Erhebung des Hüftbeins (eminentia iliopubica)

Das Schambein und das Sitzbein sind miteinander verbunden und bilden das Hüftloch (foramen obturatum).

Hüftloch (foramen obturatum)
Hüftloch (foramen obturatum)

Am unteren Ast, welcher von diesem Loch abwärts verläuft, befindet sich die Hüftbeinlochfurche (sulcus obturatorius), in der die Nerven und Gefäße verlaufen.

Hüftbeinlochfurche (sulcus obturatorius)
Hüftbeinlochfurche (sulcus obturatorius)

An den Seiten des Hüftlochs befinden sich Höcker – der vordere Hüftlochhöcker (tuberculum obturatorium anterius) und der hintere Hüftlochhöcker (tuberculum obturatorium posterius).

Vorderer Hüftlochhöcker (tuberculum obturatorium anterius)
Vorderer Hüftlochhöcker (tuberculum obturatorium anterius)
Hinterer Hüftlochhöcker (tuberculum obturatorium posterius)
Hinterer Hüftlochhöcker (tuberculum obturatorium posterius)
Terminologie

Das Schambein

Schambein
os pubis
Schambeinkörper
corpus ossis pubis
oberer Ast des Schambeins
ramus superior ossis pubis
unterer Ast des Schambeins
ramus inferior ossis pubis
Symphysenfläche
facies symphysialis
Schambeinhöcker
tuberculum pubicum
Schambeinleiste
crista pubica
Kammlinie des Schambeins
pecten ossis pubis
Erhebung des Hüftbeins
eminentia iliopubica
Hüftloch
foramen obturatum
Hüftbeinlochfurche
sulcus obturatorius
vorderer Hüftlochhöcker
tuberculum obturatorium anterius
hinterer Hüftlochhöcker
tuberculum obturatorium posterius
Hauptbildschirm der App Easy Anatomy

Lade Easy Anatomy herunter und teste es kostenlos

  • Anatomischer Atlas
  • Interaktive Konspekte
  • Anatomie-Videos
  • Tests zu Flashcards

Easy Anatomy

Lerne effektiv Anatomie

3,2 Tsd.

Функция доступна в приложении

Lade die App herunter